Mikronährstoffe & Ernährung

Mindestens die Hälfte aller Erkrankungen heutzutage sind auf falsche Ernährungsgewohnheiten zurückzuführen. 

Dauerhaft hyperkalorische (zuviel Kohlenhydrate & Fette) und mikronährstoffarme Ernährung in Verbindung mit zu wenig Bewegung und zuviel Stress sind die wesentlichen Ursachen für die stetig wachsenden Zivilisationskrankheiten wie Arteriosklerose, Typ-II-Diabetes, Allergien, Autoimmunerkrankungen und Krebs.

 

Die Mikronährstoffmedizin hat sich zu einem effektiven präventiv- und komplementärmedizinischen Therapiekonzept entwickelt. Hierbei wird der Organismus optimal mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen etc. versorgt - die essentiellen Bausteine für sämtliche Stoffwechselprozesse im Körper. So ist seine Selbstregulation und Selbstheilung in vielen Fällen wieder möglich. 

 

Eine optimale Versorgung führt zu

 

• allgemeiner Stoffwechseloptimierung 

• Regulierung des Immunsystems und der Immunabwehr

• gesteigerten Leistungsfähigkeit

• Prävention ernährungsabhängiger (z.B. Diabetis mell. II),

   chron. degenerativer (Demenz bei Alzheimer) 

   sowie chron. entzündliche (wie z.B. Rheumatoide Arthritis,

  Morbus Crohn etc.) Erkrankungen

• Verringerung der Nebenwirkungen vieler Medikamente und

  Verbesserung ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit

• gesteigerter Vitalität, ein natürlicher Anti-Aging-Effekt

• mehr Stressresistenz 

• Unterstützung bis Wiederherstellung des emotionalen

  Gleichgewichts

 

Durch eine gezielte Blutanalyse können Mangelzustände aufgedeckt und durch die individuell abgestimmte Therapie ausgeglichen werden.